Der erste Start von SWISSLOG


Nachdem Sie SWISSLOG auf Ihrem Computer installiert haben, sollten Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen und die unten stehenden Bereiche anschauen.  Dies sind die wichtigsten Themen und Sie sollten sich damit vertraut machen, bevor Sie sich mit den anderen SWISSLOG Funktionen befassen.

Die folgenden fünf Bereiche sind die wichtigsten:


Schnellstart und Setup

Eingeben der persönlichen (Daten - Rufzeichen, QTH-Lokator, UTC Zeitunterschied, etc.)

Jetzt ist ein guter Zeitpunkt das Programm zu registrieren

Hinweis: Sie müssen Swisslog mit Ihrem Amateurfunk-Rufzeichen registrieren, um es uneingeschränkt nutzen zu können. Andernfalls sind Sie auf maximal 100 Datensätze beschränkt. Diese Bedingung wird im Fenstertitel als DEMO (Unreg) angezeigt. 

Wählen der Callbook Datenbank

QSO-Eingabe-Optionen auswählen

Setup des Transceiver

Setup einer DX Cluster Telnet Server Verbindung um DX spots zu empfangen

Ein weiterer Schritt: Setup der Rotor-Kontrolle


Copyright © 2004 SWISSLOG
Last modified: 20 feb. 2020